Ihre Entwickler arbeiten in unserer Niederlassung in Indien

Wie Sie Mitarbeiter in Indien finden

Wie Sie Mitarbeiter in Indien finden


Gute Teamkollegen in Indien zu finden ist nicht immer einfach. Besonders im Bereich Informations Technologie (IT) ist die Auswahl gross, und man braucht einiges an Geschick um sich die besten Entwickler herauszusuchen.

In diesem Artikel beschreiben wir, warum es so schwer ist gute Entwickler zu finden, und wo und wie man nach geeigneten Kollegen auf dem Subkontinent suchen kann.

Warum es so schwer ist gute Leute zu bekommen

Indien ist ein grosses Land. Dementsprechend viele Hochschulabsolventen gibt es. Im Bereich IT sind es mehr als 200‘000 Absolventen pro Jahr.

Die Qualität der Hochschulen und der Studiengänge unterscheidet sich erheblich. Daher sind viele der Absolventen nicht für eine Einstellung geeignet. Laut dem indischen Dachverband der IT Dienstleister Nasscom, kommen gerade einmal 25 % dieser Studienabgänger für eine Einstellung in Frage. Da nur sie den hohen Anforderungen (kommunikative Fähigkeiten, technisches Wissen etc.) gerecht werden.

Auch bei den erfahrenen Entwicklern kann es zu Schwierigkeiten kommen. Oftmals sind die Trainingsprogramme der IT Unternehmen unzureichend. Dadurch bekommen diese Programmierer die falschen Methoden und Arbeitsweisen beigebracht.

Sollten die Programmierer jedoch alle notwendigen Fähigkeiten mitbringen und sind wirklich gut sein in dem was sie tun, dann sind diese meistens um einiges teurer als die herkömmlichen. Das ist jedoch nur in den Tier 1 Städten (Beispielsweise Bangalore, Mumbai, Delhi, etc.) so. In den Tier 2 Städten (Kochi, Coimbatore, etc.) bekommt man gute Mitarbeiter trotzdem zu guten Konditionen.

Im Folgenden einige Wege zur erfolgreichen Rekrutierung auf dem Subkontinent.

Empfehlungs-Bonus

Ein Weg um an gute Mitarbeiter zu kommen, ist es, einen Empfehlungs-Bonus auszusprechen. Dieser wird den eigenen Teammitgliedern angeboten. Sobald jemand eingestellt wird, welcher sich aufgrund deren Empfehlung beworben hat, bekommt der Empfehler einen Bonus ausgezahlt.

Der Vorteil hierbei ist, dass gute Entwickler meistens andere gute Entwickler kennen, und diese herausfiltern. Zudem haben Personen in Indien meistens ein sehr grosses persönliches Netzwerk mit dem sie sich regelmässig austauschen. Es wird daher nicht nur im näheren Umfeld Ausschau gehalten.

Der Nachteil ist, dass es eventuell Teammitglieder gibt, für die der Erhalt des Bonuses eine wichtige Einnahmequelle darstellt. Diese werden auch schlechtere Programmierer empfehlen, um dann so an den Zuschlag zu kommen. Daher ist bei dieser Methode der Gewinnung von Entwicklern Vorsicht geboten.

Agenturen

Eine beliebte Methode der Mitarbeitergewinnung sind spezialisierte HR (Human Resource/ Personal) Agenturen.
Es gibt auf dem Subkontinent kleine wie grosse Agenturen, welche sich auf die Rekrutierung von Experten spezialisiert haben.

Jedoch unterscheiden sich die Agenturen auch in der Qualität ihrer Arbeit. Manche HR Agenturen leiten einfach eine grosse Menge an Lebensläufen weiter, aus der man dann auswählen kann.

Die guten HR Firmen stehen jedoch direkt mit den Programmierern in Kontakt und pflegen eine aktive Datenbank. Diese kennen auch die Bedürfnisse der IT Unternehmen, und können somit auch beratend zur Seite stehen.

Die Agentur verlangt zirka 10 bis 15 % des Jahresgehaltes, als Provision für ihre Dienstleistungen. Bei einem Jahresgehalt von 480‘000 Rupees, macht das zwischen 48‘000 Rupees (ca. 600 Euro) und 72‘000 Rupees (ca. 900 Euro).

LinkedIn

Es ist relativ einfach mit potentiellen neuen Teammitgliedern via Linkedin in Kontakt zu treten. Kontaktanfragen werden oftmals als neue Chance betrachtet und werden daher dankbar angenommen. Mit der Zeit kann man sich so ein sehr grosses Netzwerk an potenziellen neuen Mitarbeitern auf LinkedIn aufbauen.

Jobausschreibungen können dann auch immer auf der LinkedIn Wand gepostet werden und man erreicht ausgewählte Kandidaten. Diese Jobausschreibungen können auch einfach mit den Freunden und Kollegen geteilt werden und so erweitert sich der Suchradius exponentiell.

Stellenanzeigen

Ganz klassisch kann man auch Stellenanzeigen schalten. Hierfür eignen sich am besten die Online-Stellenportale. Die bekannten Portale sind www.shine.com oder aber auch www.monster.com . Mit Plattformen wie www.indeed.com haben wir noch keine guten Resultate erzielen können.

Besonders www.shine.com zieht sehr viele Bewerber an.

Jedoch kann man bei Stellenanzeigen auch nie genau wissen wer sich bewerben wird und ob die Qualität der Bewerbungen hoch sein wird. Es ist jedoch eine gute Methode um viele Bewerberprofile zu sammeln, und dann aus diesen auszuwählen.

Gezielte Abwerbung von Konkurrenzunternehmen

Es gibt Konkurrenzunternehmen, welche Dienstleistungen in sehr hoher Qualität anbieten. Auch die Mitarbeiter dort werden dementsprechend professionell geschult und erhalten Trainings auf einem sehr hohen Niveau. Es macht Sinn, sich dort nach guten Entwicklern umzuschauen. Besonders die Social Media Kanäle haben es vereinfacht, solche potentiellen Teamkollegen ausfindig zu machen, und mit diesem in Kontakt zu treten.

Besonders wenn man selbst sehr gute Konditionen (Gehalt, Arbeitsatmosphäre, etc.) anbietet, kann diese Methode der Rekrutierung Erfolg versprechen.

Fazit

Gute Mitarbeiter in Indien zu finden ist kein einfaches unterfangen. Man braucht einiges an Erfahrung um die richtigen Kandidaten auszuwählen und einzustellen.

Ein befreundeter IT Unternehmer aus Deutschland meinte zum Thema „Gute Teamkollegen auf dem Subkontinent finden“ folgendes: „Es gibt in prozentualen Zahlen sehr wenige gute Entwickler in Indien. Jedoch gibt es so viele Entwickler dort, das es in absoluten Zahlen gesehen, viel mehr gute Programmierer gibt als in Deutschland“.

Es ist also nur eine Frage der Suche, ob man die richtigen Leute findet. Der Erfolg des Outsourcings beruht zum grossen Teil auf der Tatsache das man die besten Programmierer benötigt.

Welche Erfahrungen haben Sie mit der Rekrutierung in Asien gemacht? Wir freuen uns auf einen Austausch.

Interessante Links zum Thema:
Indische Mitarbeiter finden und binden
IHK Informationen zum Personalmanagement auf dem Subkontinent


Der Autor: Sascha Thattil arbeitet bei YUHIRO und hilft Unternehmern und Unternehmen beim einfachen Aufbau von Programmier-Teams in Indien. YUHIRO ist ein deutsch-indisches Unternehmen welches, kleinen und mittelständischen IT Firmen, Programmierer bereitstellt.

Artikel teilenShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInEmail this to someone
Kommentar hinterlassen

Adresse

YUHIRO Entwicklungszentrum
Thattil Nadakalan Complex
(Opp. Church) Kuriachira
Thrissur, Kerala - 680006, Indien
Phone: +91 9846861166
Webseite: www.yuhiro.de
Email: info@yuhiro.de

YUHIRO

Wir arbeiten eng mit Ihnen zusammen um Ihre Anforderungen zu verstehen und daraufhin den richtigen Softwareentwickler für Sie zu finden und bereitzustellen.