Ihre Entwickler arbeiten in unserer Niederlassung in Indien

Werden Sie vom Freelancer zum Unternehmer

Werden Sie vom Freelancer zum Unternehmer

Viele Freiberufler arbeiten ohne Unterstützung von anderen Programmierern, Designern, Vertrieblern, Finanzexperten, etc. Das liegt auch an der selbstgewählten Arbeitsform. Der Freiberufler möchte frei, und nicht von Dritten abhängig sein. Jedoch ist das Risiko einer solchen Arbeitsform sehr hoch. Was passiert wenn der Freiberufler krank wird? Oder er für 3 Wochen in den Urlaub geht? Die meisten Projekte und Kunden werden nicht sehr begeistert sein. Daher macht es sehr viel Sinn, mit der Zeit vom Freiberufler zum Unternehmer zu werden.

Im Folgenden beschreiben wir vor welchen Herausforderungen Freelancer stehen, welche Vorteile das Unternehmer-Dasein hat und wie ein solcher Schritt gelingen kann.

Perfektionisten

Die meisten Freelancer sind Perfektionisten. Sie geben ungerne Arbeiten ab, denn sie gehen davon aus, dass andere das eventuell nicht so gut können wie Sie selbst. Dies kann in machen Fällen sogar stimmen.

Gleichzeitig verhindert dieser Perfektionismus, dass er (in diesem Beitrag wird die männliche Form genutzt, soll aber auch die weibliche Form ausdrücken) dazu bereit ist zusätzliche Unterstützung von aussen zu beanspruchen.

Die Vorteile

Die Vorteile des Unternehmer-daseins sind jedoch nicht Wenige. Sobald man mehr als man sich als Unternehmer hat, kann man Arbeiten auch an Mitarbeiter delegieren. Im Folgenden sind einige weitere Vorteile aufgelistet:

Im Krankheitsfall: Im Krankheitsfall bricht das Unternehmen nicht sofort ineinander zusammen. Die Aufgaben können an die Mitarbeiter weitergegeben werden und diese koordinieren das Projekt mit dem Kunden und arbeiten an der Erledigung der Aufgaben.

Urlaub: Im Gegensatz zum Freelancer-Dasein, erlaubt das Unternehmer-Dasein die Möglichkeit Urlaub zu nehmen, ohne das es das Unternehmen negativ beeinflusst. Im Gegensatz, oftmals wächst das Unternehmen sogar schneller, wenn der Gründer nicht im Unternehmen ist 🙂

Umsatz: Als Freelancer kann man nur seine eigene Zeit „verkaufen“. Jedoch müssen Zeiten wie Weiterbildung, Reisen zum Kunden, Wartezeiten, administrative Dinge, etc. jeden Monat mit einberechnet werden. Diese werden von niemandem bezahlt (ausser eventuell die Reisekosten). Somit bleiben auch die Umsatzmöglichkeiten sehr beschränkt.

Hat man zum Beispiel einen Vollzeit PHP Entwickler, dann kann man dessen Zeit dem Kunden weiterberechnen. Da der Mitarbeiter sich nicht um Rechnungslegung, Buchhaltung und alle anderen administrativen Dinge kümmern muss, kann man die Auslastung erheblich erhöhen.

Profit: Als Einzelunternehmer gibt es nur eine bestimmte Menge an Profit welche man erzielen kann. Zudem muss man auch immer sehen, dass man als Einzelunternehmer auch immer für schlechte Zeiten vorsorgen muss. Daher muss man jeweils einen Grossteil des Profits zur Seite legen, so dass man abgesichert ist.

Als Unternehmer mit eigenen Mitarbeitern hingegen kann man den Profit peu a peu aufbauen. Sollen mehr .NET Projekte angenommen werden? Dann stellt der Unternehmer einen oder zwei .NET Entwickler ein, welche diese Projekte kompetent ausführen. Sollen mehr Projekte gefunden werden? Dann kann er einen Teilzeit Telefonisten einstellen, welcher potenzielle Kunden anruft.

Unternehmenswert: Als Freelancer ist es meistens schwer einen Unternehmenswert aufzubauen. Sobald der Freelancer aufhört zu arbeiten, ist das Unternehmen fast nichts mehr wert, denn alle Kundenbeziehungen sind eng mit dieser Person verbunden und man kann diese schlecht an andere weitergeben. Auch die Marke, welche mit der Person verbunden ist, kann schwer weitergegeben werden.

Als Unternehmer kann man jedoch eine Marke aufbauen. Diese kann unabhängig vom Gründer geführt werden. Nach einigen Jahren kann man die Firma beispielsweise an andere weiterverkaufen. Es wird viele Investoren, Gründer, Unternehmer etc. geben, welche die bestehenden Kundenbeziehungen, Netzwerke des Unternehmens, Mitarbeiter, Umsätze etc, übernehmen wollen.

(Ich selbst habe in kurzer Zeit ein zusätzliches Unternehmen zu YUHIRO aufgebaut, dieses habe ich zum Ende April 2015 an einen Investor aus Deutschland verkauft.)

Anteile: Das ist wohl einer der spannendsten Dinge bei Besitz eines Unternehmens. Fehlt es Ihnen an Geld für das Wachstum? Dann können Sie sich entscheiden Anteile des Unternehmens zu verkaufen. Meistens finden sich Investoren, welche bereit sind, in ein wachsendes junges Unternehmen zu investieren. Warum? Weil der Investor weiss, dass das Unternehmen im Anfangsstadium relativ günstig ist und mit den Jahren immer wertvoller wird. Investiert er also 20‘000 Euro für 10 Prozent der Anteile. Dann kann er davon ausgehen, dass diese Anteile in wenigen Jahren bereits das Vielfache Wert sein können. Zudem kommen noch die Dividenden-Auszahlungen jedes Jahr hinzu.

Hürden und Lösungen

Die Hürden scheinen vielseitig und unüberwindbar. Hier einige dieser Hürden und die jeweiligen Lösungswege:

Perfektionismus: Es ist, wie eingangs in diesem Beitrag erwähnt, schwer für den Freiberufler Arbeit abzugeben, da er denkt, dass niemand anders die Aufgaben zufriedenstellend erledigen kann.

Lösung: Hier ist es wichtig es einfach mal zu probieren. Geben Sie Aufgaben an einen weiteren Freelancer oder Mitarbeiter ab. Schreiben Sie den Prozess zur Erledigung nieder, so dass der Mitarbeiter danach arbeiten kann. Haben Sie bestimmte Qualitätsstandards? Beschreiben Sie auch diese in dem Dokument. Ergänzen Sie das Dokument von Zeit zu Zeit, so dass es ein „Wiederverwendbarer“-Leitfaden wird, den Sie einfach an weitere Mitarbeiter weitergeben können.

Bei der Auswahl der Mitarbeiter kann man wiederum Perfektionismus an den Tag legen. Wählt man hier die richtigen Mitarbeiter aus, dann werden diese gute bis sehr gute Arbeitsleistungen erbringen. Hat man mehrere solcher Leute im Unternehmen, dann wächst das Unternehmen mit der Zeit von alleine.

Kosten: Meistens kostet es sehr viel einen weiteren Programmierer, Designer, etc. anzustellen. In einem meiner Artikel habe ich die jährlichen Kosten für einen PHP Programmierer berechnet. Hierbei kommt man auf zirka 73500 Euro im Jahr (inklusive Bürokosten, etc.). Das ist für viele nicht zu stemmen. Jedoch kann man hier auf gute Alternativen zugreifen. Unternehmen wie YUHIRO bieten PHP Entwickler und andere Mitarbeiter zu günstigen Konditionen. Ein PHP Entwickler, welcher wir in unserer Niederlassung für die Auftraggeber einstellen, können bereits ab 1600 Euro im Monat bereitgestellt werden. Da man für eine Entwicklerstunde in Deutschland bereits mehr als 80 Euro in Rechnung stellen kann, wird es möglich die Kosten und einen Gewinn, für das weitere Wachstum, zu erwirtschaften.

Keine Erfahrung: Viele Freelancer haben keine oder nur wenig Erfahrung in der Leitung von anderen Mitarbeitern.

Lösung: Jeder hat mal klein angefangen. Sei es der Manager in einer Firma oder der Unternehmensgründer. Sobald man die ersten Mitarbeiter hat, tendiert man dazu, sich die Eigenschaften anzueignen. Die Lösung heisst also „einfach machen“, mit der Zeit lernt man, was zu tun ist. Eine weitere gute Möglichkeit sind Bücher in den Bereichen „Leadership“. Diese können helfen einen ersten Einblick in die Welt des richtigen Führens zu geben.

Fazit

Der Weg vom Freelancer zum Unternehmer wurde bereits schon von vielen vorgenommen. Es ist zwar nicht immer leicht „loszulassen“ und Aufgaben „abzugeben“. Mit der Zeit werden Sie jedoch die Erleichterung merken, wenn andere für Sie die Rechnungen schreiben, Programmier-Arbeiten erledigen, die Bücher führen, Kunden finden und betreuen. Sie werden dann mehr in eine Rolle übergehen, in welcher Sie das Unternehmen strategisch in die richtige Richtung führen, Risiken minimieren und peu a peu den Mehrwert für Ihre Kunden steigern.

Auf was warten Sie noch? 🙂 Werden Sie Unternehmer!

Interessanter Beitrag zum Thema:
Ein paar Tipps zum Thema wie man Unternehmer wird

Bilder: Flickr.com/ Spiske


Der Autor: Sascha Thattil arbeitet bei YUHIRO und hilft Unternehmern und Unternehmen beim einfachen Aufbau von Programmier-Teams in Indien. YUHIRO ist ein deutsch-indisches Unternehmen welches IT Firmen, Agenturen und IT Abteilungen Softwareentwickler bereitstellt und Softwareprojekte abwickelt.

Artikel teilenShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInEmail this to someone
Kommentar hinterlassen

Adresse

YUHIRO Entwicklungszentrum
Thattil Nadakalan Complex
(Opp. Church) Kuriachira
Thrissur, Kerala - 680006, Indien
Phone: +91 9846861166
Webseite: www.yuhiro.de
Email: info@yuhiro.de

YUHIRO

Wir arbeiten eng mit Ihnen zusammen um Ihre Anforderungen zu verstehen und daraufhin den richtigen Softwareentwickler für Sie zu finden und bereitzustellen.