Ihre Entwickler arbeiten in unserer Niederlassung in Indien

Was kostet ein Online Shop?

Oft gestellte Frage: Kosten von Online Shops


Dieser Artikel gibt einen guten Überblick über die Gesamt-Kosten für einen Online Shop und die Themen die Sie bei der Erstellung eines solchen beachten sollten.

In einem vorherigen Artikel im YUHIRO Blog haben wir über die Problematik der Frage “Was kostet ein Online Shop” berichtet. Diese Frage haben wir, unter anderem, in verschiedenen eCommerce Foren gestellt. Dieser Blog Artikel ist die qualitative Auswertung der Antworten aus diesen Foren.

Eine allgemeine Aussage kann man nicht treffen

Da bei einem Online Shop verschiedenste Themen berücksichtigt werden müssen, ist eine generelle Aussage über die Kosten eines Shops nicht möglich. Die Forenteilnehmer sind überwiegend der Meinung das es auf die Wünsche des Kunden ankommt. Laut einigen Teilnehmern ist ein Online Shop kein Softwareentwicklungsprojekt sondern ein Kommunikationsentwicklungs-Projekt. Es muss berücksichtigt werden das es sich bei einem Online Shop nicht nur um eine Software handelt, sondern eine aktive Kundenkommunikation stattfinden muss.
Ganzheitliches Shop Konzept

Ein ganzheitliches Konzept

Ausser der Erstellung des Online Shops aus programmiertechnischer Hinsicht müssen viele weitere Themen berücksichtigt werden, um zum einen die Kosten eines Shop Projektes zu bestimmen und zum anderen ein ganzheitliches Konzept zu erstellen das den Shop zum Erfolg führt.

Themen wie SEO, Folgekosten (Wartung, Extensions, Updates etc.), individualisierte Warenkörbe, aufwändige Produktdetails, Haftungsausschluss und sonstige rechtliche Kosten sind hierbei zu beachten. eCommerce und Online Shops bedeuten viel Strategie, ein starkes Konzept und ein schlagkräftiges Marketing. Gut gepflegte Stammdaten sind eine anderes Thema auf das man einen Fokus legen sollten. Im weiteren Verlauf sind die Kosten für Umsetzung, Betrieb und Support zu berücksichtigen.

Unwissenheit über die Vorteile eines Online Shop

Einige Unternehmen halten sich noch zum Thema Online Produkt oder Service-Vekauf zurück. Dies ist laut einigen Forenteilnehmern ein Problem, da immer mehr Kunden über diese Kanäle kaufen. Auch dies kann den Wert, der in einer Online Präsenz gesehen wird, schmälern.

Professionalität bei der Umsetzung gefordert

Einige Forenteilnehmer bemängeln die Qualifikation einiger eCommerce Anbieter, Online Shops zu implementieren. Die geringen Preise bei verschienden Anbietern verleiten die potentiellen Kunden eine Web Präsenz zu erschaffen die eventuell nicht der Qualität des Unternehmens oder der Marke entspricht. Durch diese Anbieter wird ein Online Shop zwar günstiger, jedoch schafft es nicht den Mehrwert den es erzeugen soll.

Vernünftige Shops auch zum Mietpreis erhältlich

Wer ein sehr geringes Budget mitbringt für den kann sich ein Miet-Shop lohnen. Dieser könnte zum einen auch helfen den kundenseitigen Bedarf einer Online-Kauf Präsenz auszuloten.

Twitter und Facebook sind keine Erfolgsgaranten mehr

In vielen Bereichen hat sich eine Sättigung im Markt herauskristallisiert. Um in diesen umkämpften Märkten ein tragfähiges Konzept zu erstellen und auch Zeit zu sparen kommt man oft nicht darum herum sich Adressen hinzuzukaufen. Dies kann unter Umständen ein kostspieliges Unterfangen werden.

Ein Online Shop kann zur Umsatzsteigerung eine ganze Lieferkette abbilden

Um den Umsatz auf den hart umkämpften Märkten sicherzustellen kann man mit seinem eigenen Webshop
ein vollständiges Sortiment anbieten. Als Beispiel das in einem Forum genannt wurde: Ein Küchen-Shop, der nicht nur die Küchen verkauft sondern diese auch beim Kunden einrichtet und bei Bedarf einen kompletten Umbau der Küche vornimmt.

Um Kosten zu sparen – Einige Bereiche selbst erledigen

Einige Forenteilnehmer waren auch der Meinung das man einige Teile des Online Shop selber erstellen kann. Einige Forenteilnehmer waren bereit viel Zeit zu investieren um sich den Webshop selbst zu bauen. Hier kam der Einwand das dies im Privat-Personenbereich eine mögliche Alternative ist, im professionellen Handel jedoch nicht ausreichend ist.
Eine andere Möglichkeit, einige Bereich selbst zu erledigen, ist den Aufwand in verschiedene Phasen einzugrenzen.

Man kann das eCommerce Shop Projekt zum Beispiel in folgende Phasen einteilen:

  • Analyse der Anforderungen
  • Beratung
  • Programmierung des Systems
  • Integration des neuen Online Shops in die bestehenden IT Systeme
  • Einführung der Nutzer in das System (Schulungen)

Durch die Transparenz über die verschiedenen Phasen wird es dem Kunden ermöglicht für einige Teilbereiche eigene kostensparende Wege einzuplanen.

Steigende Anforderungen an die Zahlungsabwicklung

Bezahlung über den Online ShopDurch neue Anforderungen im Bereich Zahlung, zum Beispiel SEPA Zahlungseinzug und neue Bezahlverfahren im Bereich Smartphone ist die Einbindung eines Zahlungsdienstleisters mit breiter Akzeptanz von Vorteil. Hierdurch werden Themen wie Datenschutz, AGB, Disclaimer und die weiteren Anforderungen schneller bewältigt. Die Zahlungdienstleister sind zusätzlich Up-To-Date mit den neuesten zahlungsrechtlichen Bestimmungen.

Effiziente Anforderungsanalyse durch kompetente Berater

Durch erfahrene Berater zum Thema eCommerce können Fehlentwürfe reduziert werden. Der effiziente Informationsaustausch kann den Aufwand für die Erstellung eines Online Shops enorm reduzieren. Der Kommunikationsaufwand kann hierbei grösser sein als die programmiertechnische Arbeit selbst.
Der Aufwand für das eigentliche Projekt kann, durch eine sachgerechte Besprechung in der Startphase, minimiert werden.

Wie ein Online Shop “Lean” wird

“Lean” ist ein Thema das Eric Ries in seinem Buch “The Lean Startup” beschreibt. Anstatt, monatelang oder gar jahrelang an einem Online Shop zu arbeiten bevor dieser den Kunden gezeigt wird, könnte man relativ schnell einen Standardshop aufsetzen um wie vorher beschrieben den Kundenbedarf auszuloten und ein schnelles Kundenfeedback zu erhalten. Der Shop kann dann nach und nach zusammen mit den Kundenbedürfnissen und dem Kundenfeedback weiterentwickelt werden.

Aufwand in der Back-End Integration

Ausser dem Webshop selbst gibt es oft Anforderungen die Prozesse im Hintergrund an den Online Shop anzupassen und zu integrieren. Eventuell müssen CRM, Warenwirtschaftsysteme oder gar ein ganzes ERP wie SAP an das Shop-System angepasst werden. Für einige Diskussionsteilnehmer ist der Webshop selbst der geringste Teil der Kosten bei der Umsetzung eines eCommerce Projektes.

Die wichtigsten Variablen für den Online Shop selbst

Die die wichtigsten Variablen für den Online Shop selbst sind die Lizenzkosten für die Software, der Programmieraufwand der Entwickler und die Kosten für das Hosting der Lösung.

Für die Zukunft planen

Ein wichtiger Aspekt bei der Erstellung des Online Shop’s ist es diesen vorausschauend zu entwickeln.
Es ist wenig hilfreich ein Shop-System zu entwickeln das für zukünftige Anforderungen nicht gewappnet ist. So muss es einfach möglich sein ein Warenwirtschaftssystem oder andere ERP Systeme an Online Shop anschliessen zu können. Eine Nichtberücksichtigung dieser Tatsache kann hohe Folgekosten mit sich ziehen. Oftmals muss das Shop-System dann neu aufgesetzt werden.

Rechtssicherheit ein wichtiges Thema

Das Thema Rechtssicherheit wird bei Umsetzungen von Webshops oftmals zu wenig berücksichtigt.
Eine gute rechtliche Absicherung im Bezug von Online Verkauf ist sehr stark anzuraten. Bei einigen Online Shop Projekten können die Kosten für diesen Bereich sehr hoch werden.

Dieser Beitrag zeigt verschiedenste Bereiche auf die man, bei der Erstellung und der Kostenberechnung für einen Online Shop, achten sollte. Für weitere Fragen zu diesen Themen könne Sie uns gerne kontaktieren: Ihr Ansprechpartner ist Sascha Thattil E-mail: sascha.thattil@yuhiro.de

Viel Erfolg bei Ihrem eCommerce Shop Projekt!

Interessante Links zum Thema:
Wieviel kostet ein Webshop – Auf dr.web
Was kostet ein Online-Shop – Auf dem Shopbetreiber.de Portal

Online Shop ExperteDer Autor: Sascha Thattil arbeitet mit Magento, xt:Commerce, Shopware, Gambio und weiteren gängigen Shopsystemen. Er unterstützt Unternehmen bei der Umsetzung von einfachen und komplexen Online Shops. Er arbeitet bei YUHIRO einem deutsch-indischen Unternehmen das Online Shop Lösungen anbietet.

Artikel teilenShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInEmail this to someone
1 Kommentar
Kommentar hinterlassen

Adresse

YUHIRO Entwicklungszentrum
Thattil Nadakalan Complex
(Opp. Church) Kuriachira
Thrissur, Kerala - 680008, Indien
Phone: +91 9846861166
Webseite: www.yuhiro.de
Email: info@yuhiro.de

YUHIRO

Wir arbeiten eng mit Ihnen zusammen um Ihre Anforderungen zu verstehen und daraufhin den richtigen Softwareentwickler für Sie zu finden und bereitzustellen.