Ihre Entwickler arbeiten in unserer Niederlassung in Indien

WordPress Preise und Kosten

WordPress Preise und Kosten

Was kostet eine WordPress (im Beitrag auch WP genannt) Website? Was sind die Preise für die Entwicklung von Plugins und Themes?

Im Beitrag mehr Informationen zu WP und mehr darüber was eine WordPress Entwicklung/ Programmierung/ Website kostet.

Warum WP?

WordPress ist ein Content Management System (CMS) welches bei Selbstständigen, Bloggern und kleineren Unternehmen beliebt ist, um deren Web-Präsenzen zu gestalten.

Auch Online-Kalkulatoren, Web-Portale und viele weitere interessante Werkzeuge lassen sich damit, in Form von Plugins und Themes erstellen.

Einfachheit

WP lässt sich zudem sehr schnell erlernen. Auch Laien können bereits interessante Webseiten zusammenstellen.

Für die Entwicklung von Plugins braucht man zwar auch tiefergehende WP und PHP Kenntnisse. Jedoch ist der Einstieg auch hier eher einfach.

Leichtigkeit

WP Webseiten laden schnell und verbrauchen auch eher weniger Platz auf Web-Servern. Dies hat viele Vorteile. Zum Beispiel möchte ein Web-Besucher nicht lange warten, bis die Internetseite geladen hat, und WP zeigt die Seiten sehr schnell im Browser an.

Viele vorhandene Themes und Plugins

Es gibt sehr viele Themes aus denen man sich ein passendes heraussuchen kann. Dies erleichtert auch die Arbeit eines Webdesigners, da er sich dadurch die Arbeiten im Bereich Photoshop, HTML und CSS (Design der Seite) sparen kann.

Die unterschiedlichen Plugins welche über WordPress.org erhältlich sind, erweitern die Funktionalitäten von WP Seiten. So gibt es beispielsweise Plugins um die Suchmaschinenoptimierung zu verbessern (YOAST SEO), die Seite schneller zu laden (W3 Total Cache), die Installation sicherer zu machen (iThemes Security) und viele mehr.

Weitverbreitete Unterstützung

WP hat eine so hohe Beliebtheit erreicht, dass es sehr viele Entwickler gibt, welche kostenfrei Software für das Content Management System bereitstellen.

Nicht nur das, auch viele Serverprovider bieten eine dedizierte Unterstützung von solchen Installationen an. Somit ist der Grundaufbau bei vielen Providern so eingerichtet, dass man WP mit einem Klick installieren kann.

Was kostet eine Website mit diesem CMS?

In vielen Fällen geht es bei WordPress Projekten darum, Webseiten umzusetzen. Dabei handelt es sich um Internetpräsenzen von kleineren Unternehmen und Selbstständigen.

Geht es darum, eine einfache Seite zu erstellen, dann kann dies ein erfahrener Programmierer bereits in zirka 40 Stunden umsetzen. Dabei handelt es um eine Basisversion, welche nicht auf individuelle Wünsche des Kunden eingehen.

Agenturen haben meistens einen Stundensatz von 80 bis 120 Euro pro Stunde. Somit kommt man auf einen Preis von 3200 bis 4800 Euro für eine einfache WP Seite.

Dies inkludiert oftmals folgendes:

  • Unterstützung bei der Auswahl des Themes
  • Erstellung des Designs und der Seiten basierend auf diesem Theme
  • Implementierung der wichtigsten Plugins
  • Einarbeitung der unterschiedlichen Texte und Bilder in die Seite (die Texte und die Bilder selbst müssen hierbei vom Kunden bereitgestellt werden)
  • Einbindung des Logos
  • Anbindung an Social Media Kanäle

Diese Liste ist noch nicht vollständig, da es oftmals hier und da kleine Aufgaben geben wird, die jedoch mit Entwicklungsstunden ins Gewicht fallen.

Eigenes Theme oder individuelles Design

Manche Kunden wollen sich nicht auf ein bestehendes Theme festlegen, oder wollen starke Änderungen im Design des bestehenden Themes.

Diese Aufgaben sind in vielen Fällen zeitaufwendig.

Hier ein grober Zeitfaufwand:

  • Erstellung eines eigenen Designs: 20 Stunden
  • Erstellung eines eigenen Themes: 40 Stunden

Eigene Plugins

Es gibt Kunden, welche unterschiedliche Funktionalitäten auf der Website haben möchten. Dies lässt sich oft in Form von zusätzlichen Plugins umsetzen.

Der Aufwand für solche Zusatzfunktionalitäten lässt sich jedoch nur nach Absprache mit dem Kunden genau abschätzen.

Bereits simple Pluginentwicklungen können 80 Stunden und mehr in Anspruch nehmen. Damit sind die Kosten und Preise dementsprechend höher.

Anbindung an Drittsysteme

Die Stärke von WP liegt nicht unbedingt in der Anbindung von Drittsystemen. So wird man WP nur schwer an externe Systeme anschliessen können. Dies kann den Aufwand für eine Implementierung in die Höhe schnellen lassen.

Wenn man viele externe Anwendungen hat, welche nahtlos angeschlossen werden sollen, dann machen andere Content Management Systeme wie TYPO3 mehr Sinn.

Stundensätze für die Webentwicklung

Die Stundensätze liegen, wie bereits erwähnt, im deutschsprachigen Raum zwischen 80 Euro und 120 Euro.

Dabei sind Agenturen und Softwareunternehmen oftmals bereit einen Rabatt einzuräumen, wenn es sich um eher langfristige Projekte mit mehreren Monate Entwicklungszeit handelt. Hier sind einige Agenturen bereit auch weniger als 80 Euro Netto zu nehmen.

Festpreise

Bei übersichtlichen Projekten, bei denen die Anforderungen von vornherein genau beschrieben sind, können auch Festpreise vereinbart werden.

Hier schaut sich die Webagentur die Anforderung im genauen an und nennt einen fixen Preis, für welchen die gesamte Programmierung unternommen wird.

Dies machen Agenturen eher dann, wenn die eigenen Entwickler nicht mit Projekten ausgelastet sind oder unter einem hohen Konkurrenzdruck um die Implementierung buhlen wollen.

Durch einen festen Preis hat der Kunde zudem eine bessere Planungssicherheit und weiss von Anfang an, dass die Kosten nicht aus dem Ruder laufen werden.

Ist das CMS wirklich günstiger?

WP ist wahrhaftig günstig in der Umsetzung. Auch weil es die im Beitrag erwähnten Plugins und Themes in grosser Anzahl gibt und man hier unnötigen Aufwand vermeiden kann.

Auch im Vergleich zu TYPO3 schneidet es gut ab. Eine TYPO3 Entwicklung kann schnell einen Mannmonat (160 Stunden) und mehr beanspruchen. Auch fehlen bei TYPO3 oftmals entsprechende Plugins, welche den Aufwand nochmal in die Höhe treibt.

Auch Drupal ist komplex und eher für grössere Implementierungen geeignet. So nutzt zum Beispiel die Weltbank dieses CMS um deren Portale umzusetzen.

Klein oder gross: Das ist hier die Frage

Für kleinere Firmen und Selbstständige ist WP tatsächlich die günstigere Lösung.

Bei kleineren und mittleren Firmen sieht das bereits anders aus. Hier sind Themen wie Sicherheit (Datensicherheit, Sicherheit gegenüber Hackern, etc.), grosse Belastbarkeit der Systeme (der Umgang mit einer grossen Zahl gleichzeitig zugreifenden Webbesuchern) und die bereits erwähnte Anbindung an Drittsysteme wichtiger.

Für grössere Unternehmen lohnt sich daher die Auseinandersetzung mit TYPO3, Drupal oder anderen vergleichbaren Content Management Systemen.

Fazit

WordPress ist die ideale Lösung, um Websiten und kleinere Portale umzusetzen.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist sehr hoch.

Hier ein paar weitere Vorteile im Überblick:

  • Gute Auffindbarkeit von WP Webseiten im Google Ranking
  • Einfache Wartbarkeit (automatische Updates werden von WP bereitgstellt)
  • Leichte Bedienbarkeit (bereits ein Laie kann sich schnell in das Backend von WP einarbeiten)
  • Geringe Kosten in der Umsetzung

Welche Erfahrungen haben Sie gemacht?

Interessante Beiträge zum Thema:
Was kostet eine WordPress Entwicklung?
Professionelle Website erstellen

Bilder: Flickr.com/ StickerGiant/ Noordzij/ Bohman


Der Autor: Sascha Thattil arbeitet bei YUHIRO und hilft Unternehmern und Unternehmen beim einfachen Aufbau von Programmier-Teams in Indien. YUHIRO ist ein deutsch-indisches Unternehmen welches IT Firmen, Agenturen und IT Abteilungen Softwareentwickler bereitstellt.

Artikel teilenShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInEmail this to someone
Kommentar hinterlassen

Adresse

YUHIRO Entwicklungszentrum
Thattil Nadakalan Complex
(Opp. Church) Kuriachira
Thrissur, Kerala - 680006, Indien
Phone: +91 9846861166
Webseite: www.yuhiro.de
Email: info@yuhiro.de

YUHIRO

Wir arbeiten eng mit Ihnen zusammen um Ihre Anforderungen zu verstehen und daraufhin den richtigen Softwareentwickler für Sie zu finden und bereitzustellen.