Ihre Entwickler arbeiten in unserer Niederlassung in Indien

Das Parthenon Prinzip: Oder wie Sie Ihr Unternehmen um 100 Prozent verbessern


Unternehmer stehen vor der Herausforderung ihr Unternehmen ständig zu verbessern und den Marktgegebenheiten anzupassen.

So mancher fühlt sich von den neuen Anforderungen des Marktes und deren Qualitätswünschen überfordert.

Nun stellt sich die Frage wie man das Unternehmen stetig verbessern kann, so dass man auf dem Markt relevant bleibt.

Eine erste Antwort finden wir im Parthenon Prinzip:

Was ist eigentlich das Parthenon?

Die meisten kennen das Gebäude von Bildern, oftmals ist der Name jedoch nicht mehr in Erinnerung. Es ist das Jahrtausend alte Gebäude in Griechenland, welches auf mehr als 150 Säulen steht.

Das Parthenon Prinzip

Gehen wir davon aus, dass Ihr Geschäft aus 10 Säulen besteht.

Was würde zum Beispiel passieren wenn Sie, anstatt einer Säule, jedes der 10 Säulen ein klein wenig verbessern würden. Das Resultat wäre, dass sich die Gesamtstruktur Ihres Geschäftes verbessern würde.

Es würde stabiler und robuster sein. Auch sehr kleine Änderungen, in den verschiedenen Säulen, können eine grosse Wirkung auf Ihr Unternehmen haben.

Dieser Effekt nennt sich „Das Parthenon Prinzip“:

Kleine Verbesserungen in vielen verschiedenen Bereichen, können zu einer überproportional hohen Gesamtverbesserung führen.

Das Parthenon Prinzip und der Marketing Mix

Ein guter Weg, um das Prinzip anzuwenden, ist der Marketing Mix Ihres Unternehmens. (Eventuell haben Sie diesen in Ihrem Unternehmen noch nicht definiert, aber er wird dennoch in Ihrem Geschäft in der einen oder anderen Weise vorhanden sein)

Laut dem Marketing Mix besteht Ihr Produkt- oder Service-Angebot aus 7 Bereichen.

Diese währen:

  • Product: Beantwortet die Frage: Welche Produkte oder Service verkaufen Sie?
  • Price: Was ist Ihr Preis für diese Dienstleistungen?
  • Promotion: Wie vermarkten Sie diese Dienstleistungen an Ihre Kunden?
  • Place: Wo und wie bieten Sie diese an?
  • Packaging: Wie sieht Ihr Produkt aus?
  • Positioning: Wie wird das Produkt oder der Service im Markt wahrgenommen? Wie ist die Dienstleistung positioniert?
  • People: Wie gehen die Personen in Ihrem Unternehmen mit Ihren Kunden um?

Wenden wir nun das Parthenon Prinzip auf alle diese 7 Bereiche an.

Das heisst, anstatt einen Bereich signifikant zu verbessern, versuchen wir jeden Bereich nur ein wenig vorwärts zu bringen.

Gehen wir davon aus das wir jeden Bereich um 10 Prozent verbessern.

Was nun passiert ist Folgendes:

Das Produkt wird minimal um 10 % verbessert, nun ist unser Marketing Mix bereits bei 110 % der ursprünglichen Leistung.

Der Preis wird um 10 % verbessert, jetzt sind wir bereits bei 121 %.

Der Weg in dem wir unsere Dienstleistung anbieten (Promotion) verbessern wird um 10 % verbessert = 133 %

Wo und wie wir anbieten (Place) wird um 10 % ausgebessert = 146 %

Die Verpackung, beziehungsweise Aufmache, wird um 10 % verbessert = 166 %

Die Positionierung unserer Dienstleistung wird um 10 % verbessert = 176 %

Die Fähigkeiten der Personen im Unternehmen werden um 10 % verbessert = 194 %

Bereits die Verbesserung in 7 Bereichen, von 10 %, ergibt eine kumulierte Steigerung von fast 100 % zur Ausgangslage!

Fazit

Anstatt auf grosse Veränderungen in einem Bereich zu setzen, legen Sie Ihren Fokus darauf kleine Änderungen in vielen Bereichen vorzunehmen.

Sei es auch nur, dass Sie eine professionelle Email Signatur, in Nachrichten an Ihre Kunden, verwenden.

Überlegen Sie sich wie Sie Ihr Produkt, Ihren Preis, Ihre Werbung, Ihre Vertriebswege, die Aufmachung des Produktes, die Positionierung und die Fähigkeiten des Teams minimal verbessern können. Die kumulative Steigerung und die Verbesserung Ihres Unternehmens wird enorm sein.

Hier noch ein Beispiel wie das Parthenon Prinzip in der Praxis verwendet werden kann:

Gehen wir davon aus das Sie eine Software vertreiben.

  • Product: Kleine Verbesserung der Performance der Software.
  • Price: Anstatt vorher, eines Preises, bieten Sie nun drei verschiedene Preise an, welche sich nach der Grösse, des kaufenden Unternehmens richtet.
  • Promotion: Ausser der Vermarktung der Software als CD, wird jetzt auch ein direkter Download, gegen Bezahlung, auf der Homepage angeboten.
  • Place: Anstatt nur per Filialen das Produkt anzubieten, gehen wir auch proaktiv Supermärkte an, welche das Produkt auslegen.
  • Packaging: Der Karton in dem die Software bereitgestellt wird, wird mit einem feineren Material ausgetauscht.
  • Positioning: Die Positionierung der Software wird verbessert. Zum Beispiel heisst es anstatt „Wir bieten hochwertige Software für Unternehmen an“, nun „Wir bieten CRM Software für Vertriebsabteilungen an“.
  • People: Jedes Teammitglied bekommt ab jetzt mindestens eine Stunde an Schulungen und Weiterbildungen pro Woche zum Thema Kundeninteraktion.

Sie werden sehen, dass diese kleinen Änderungen, in diesen verschiedenen Bereichen, eine überdurchschnittliche Gesamtverbesserung Ihres Unternehmens zur Folge hat.

Viel Erfolg bei der Anwendung des Parthenon Prinzips!


Der Autor: Sascha Thattil arbeitet bei YUHIRO und hilft Unternehmern und Unternehmen bei der Erstellung von einfachen und komplexen Mobile Apps. YUHIRO ist ein deutsch-indisches Unternehmen welches Web Applikationen und Mobile Apps entwickelt.

Artikel teilenShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInEmail this to someone
Kommentar hinterlassen

Adresse

YUHIRO Entwicklungszentrum
Thattil Nadakalan Complex
(Opp. Church) Kuriachira
Thrissur, Kerala - 680006, Indien
Phone: +91 9846861166
Webseite: www.yuhiro.de
Email: info@yuhiro.de

YUHIRO

Wir arbeiten eng mit Ihnen zusammen um Ihre Anforderungen zu verstehen und daraufhin den richtigen Softwareentwickler für Sie zu finden und bereitzustellen.