Ihre Entwickler arbeiten in unserer Niederlassung in Indien

Vertriebs App: App Entwicklung für den Verkauf

Vertriebs App: App Entwicklung für den Verkauf

Informationen sind über das Netz heutzutage schnell und überall verfügbar. Besonders der Vertrieb profitiert von der App (im Beitrag auch “Anwendung” oder “System” genannt) als effektiver Kommunikationskanal.

Das Web ist aus dem Unternehmensalltag nicht mehr wegzudenken. Sie sind fester Bestandteil der Unternehmensstrategie – auch im Vertrieb. Die Zeiten, wo Produktkataloge von Kundentermin zu Kundentermin hin- und hergeschleppt werden, neigt sich dem Ende. Zwar werden auch heute noch auf Messen mit einer Masse an Broschüren und Flyern, Akten und Dokumenten die Kunden umworben – doch es geht inzwischen zum Glück viel einfacher und effizienter.

Mit kompakten Anwendungen können relevante Informationen komprimiert, einfach und zuverlässig dem Kunden sofort bereitgestellt werden. Mit diesem Mehrwert lässt sich der Umsatz entsprechend steigern. Die Grundmauer hierfür wird bereits bei der Erstellung der App festgelegt.

Eine Vertriebs App kann viel mehr als nur das Produkt zu präsentieren. Mit nur wenig Aufwand erbringt sie hohen Nutzen und ist bereits jetzt ein fester Bestandteil im Unternehmen. Auch in Zukunft wird die App ausschlaggebend für den Geschäftserfolg sein.

Kunden- nicht von gestern

Neben der Tatsache, dass eine Vertriebs Applikation für den Mitarbeiter die Kaufabwicklung im Kundengespräch enorm erleichtert, ist auch zu beachten, dass sich das Profil des Kunden allgemein in den letzten Jahren enorm verändert hat.

Heute sind wir alle digital. Das bedeutet, ein Kunde kann vor dem Verkaufsgespräch bereits genau über Suchmaschinen das Produkt oder die Leistung recherchieren. Preise werden mit Wettbewerbern im Netz verglichen und wenn der Kunde bereits überzeugt ist, kann sich das Verkaufsgespräch erübrigen – er bestellt einfach online. Da der Kunde sich mit digitalen Tools auskennt, erwartet er diese Kompetenz natürlich auch von seinen Geschäftspartnern.

Eine Vertriebs App wird von Kunden schon bald nicht mehr als ein Highlight erfasst, sondern als ein obligatorisch notwendiges Element für jedes Unternehmen angesehen. Des weiteren wird es schwierig Kunden nur mit Daten und Zahlen zu begeistern, denn diese Informationen kennen sie bereits. Sie wollen persönlich erreicht und überzeugt werden. Apps machen es möglich Produkte in der digitalen Welt zu erleben.

Wie der Verkauf von Mobilen Anwendungen profitiert

Die Digitalisierung durch eine leistungsfähige App bietet dem Unternehmen die Möglichkeit auf höhere Verkaufserfolge. Statt jede Menge Papier- Ballast im Vertrieb und beim Verkauf bietet ein solches System viele Vorteile, die nicht von der Hand zu weisen sind.

  • Mit den interaktiven Möglichkeiten kann der Kunde bereits während des ersten Beratungsgesprächs mit der App eingebunden werden. Mit einer benutzerfreundlichen Oberfläche kann der Kunde eigenständig bestimmen, welche Informationen eingeholt werden sollen. Daten werden mit nur ein paar Klicks elektronisch verarbeitet und aufgerufen.
  • Produkte und Leistungen können mit audiovisuellen Formaten und Diagrammen wie Animationen, Videos oder Bildern dem Kunden leicht verständlich und unterhaltsam vermittelt werden. Die multimedialen Möglichkeiten lassen besonders komplexere Themen zugänglicher gestalten.
  • Vertriebs Apps sorgen für Ordnung. Schluss mit der Suche nach ein bestimmtes Produkt in verschiedenen Katalogen. Ob über das Handy, dem Tablet oder dem PC- digital erreicht man im Handumdrehen die gewünschten Daten und kann sie dem Kunden bequem vorführen.
  • Mit unternehmensgerecht angefertigten Funktionen können Verkaufsprozesse beschleunigt werden. In kürzester Zeit ist es möglich Lagerbestände oder Lieferzeiten zu überprüfen und dem Kunden zu vermitteln. Des weiteren kann durch den schnellen Datenaustausch mit verschiedenen Abteilungen kommuniziert werden, was definitiv zum schnellere Vertragsabschluss beiträgt.
  • Apps können schnell aktualisiert werden- und mit ihr die Daten im ganzen Vertrieb. So sind Mitarbeiter im Verkauf stets mit den aktuellsten digitalen Informationen ausgerüstet. Über ein Content-Management System kann die Vertriebsleitung sicherstellen, dass alle Daten angepasst und für alle erreichbar sind.
  • Insbesondere für die jüngere Generation ist es ein Must- Have. Mit eine Hilfe dieses Systems erreicht man auch diese Kunden und vermittelt digitale Integration.
  • Für die Mitarbeiter ist die Anwendung eine große Unterstützung. Sie bietet Sicherheit und gewährleistet im Gespräch mit dem Kunden keine wichtigen Fakten oder Informationen auszulassen, so dass der Fokus komplett auf das Gespräch und den Kunden gerichtet werden kann.
  • Statt Mengen an Papier mit sich zu schleppen, reicht ein gezieltes Tippen auf das Display- und schon liegen die gewünschten Unterlagen vor einem. Des weiteren fühlt der Kunde sich nicht von den ganzen Broschüren, Beschreibungen, Dokumentationen und Bestellformularen erdrückt und erhält auch nicht den Eindruck dass das Produkt umständlich oder komplex sei.
  • Es ist für den Mitarbeiter in Echtzeit möglich Stammdaten aufzurufen oder das Klickverhalten auf digitalen Plattformen des Unternehmens, wie etwa auf der Webseite, nachzuvollziehen. Hier erhält man wichtige Informationen über das Kundeninteresse und kann gegebenenfalls notwendige Verbesserungen in Sachen Verkauf vornehmen.
  • Geschäftsabläufe können optimiert und zentrale Daten integriert werden. Eine Anwendung kann durchaus ein guter Einstieg für die Digitalisierung des Unternehmens sein.

Eine App – aber welche?

Nachdem die Entscheidung gefallen und das Unternehmen von den Vorzügen eines solchen Systems überzeugt ist, gilt es sich auf dem Markt nach vorhandenen Lösungen umzusehen. Neben der Möglichkeit vorhandene Anwendungen je nach Bedarf anzupassen, kann auch eine komplett neue Programmierung entwickelt werden. Neuentwicklungen rentieren sich, wenn ein ganz spezielles Anforderungsprofil besteht.

Auch sollte überprüft werden, ob die Anwendung die Sicherheitsanforderungen und Compliance- Vorgaben des Vertriebs erfüllen kann und ob sie zu dem Corporate Design des Unternehmens passt. Auch sollte sie stufenlos skaliert werden können damit keine Einschränkungen in Sachen Geräte, Nutzer, Funktionsumfang oder Datenmenge vorhanden ist.

Native Umsetzung mit iOS und Android

Mit nativen Apps lässt sich eine großartige Performance erreichen. Die konkret für ein spezielles Betriebssystem entwickelte Anwendung ist schnell und ist die richtige Wahl für besonders hohe Leistungen, insbesondere bei komplexeren Eigenheiten.

Sowohl Android als auch iOS verfügen über ganz individuelle Eigenschaften und Funktionen die für die User vertraut sind und die sich natürlich anfühlen. Durch die benutzerfreundliche Oberfläche bietet sie dem User eine schnelle Adaption.

Cross Plattform App

Im Gegensatz zur nativen Umsetzung, die wunderbar auf die tragende Plattform angepasst funktioniert, kann man Cross- Plattform Systeme auf verschiedenen Plattformen gleichzeitig laufen lassen.

Allerdings besteht hierbei weniger Funktionalität und die Flexibilität der App ist beschränkt. Deshalb ist je nach Anwendungsfall gezielt zu entscheiden, welche Infrastruktur und Rahmenbedingungen für das Unternehmen obligatorisch sind, da bei komplexeren Apps die native Variante sicherlich eine bessere Wahl ist.

Webanwendung basierend auf PHP oder ASP.NET

Eine weitere Alternative ist die Umsetzung der Mobilen Plattform als Webprogrammierung.

Als Skriptsprache hat sich hierbei international PHP durchgesetzt, so dass die meisten Webanwendungen darüber laufen. Allerdings gibt es mit ASP.NET eine andere, wichtige Technologie für Webseiten und Webanwendungen, die inzwischen auch oft zum Einsatz kommt.

Mit einer Umsetzung als Responsive, lassen sich diese Weblösungen auch auf mobilen Endgeräten gut aufrufen.

Welche der drei Optionen für das Unternehmen die geeignetere ist, hängt stark davon ab, welche Anforderungen der Vertrieb hat.

Was sind Ihre Erfahrungen?

Interessante Beiträge:
FLYACTS zeigt mehr Informationen zu Vertriebs Apps
10 Vorteile einer solchen Anwendung

Bilder: Flickr.com/ Levent-Levy/ Webbyra


Der Autor: Sascha Thattil arbeitet bei YUHIRO und hilft Unternehmern und Unternehmen beim einfachen Aufbau von Programmier-Teams in Indien. YUHIRO ist ein deutsch-indisches Unternehmen welches IT Firmen, Agenturen und IT Abteilungen Softwareentwickler bereitstellt.

Artikel teilenShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInEmail this to someone
Kommentar hinterlassen

Adresse

YUHIRO Entwicklungszentrum
Thattil Nadakalan Complex
(Opp. Church) Kuriachira
Thrissur, Kerala - 680006, Indien
Phone: +91 9846861166
Webseite: www.yuhiro.de
Email: info@yuhiro.de

YUHIRO

Wir arbeiten eng mit Ihnen zusammen um Ihre Anforderungen zu verstehen und daraufhin den richtigen Softwareentwickler für Sie zu finden und bereitzustellen.