Ihre Entwickler arbeiten in unserer Niederlassung in Indien

Warum Sie Spiele Apps entwickeln lassen sollten


Wenn es um das Thema Monetarisierung von Apps geht, dann sind vorrangig Spiele Apps zu erwähnen. Denn diese bringen derzeit die Haupteinnahmen, im Vergleich zu anderen Kategorien, ein. In diesem Artikel beschreiben wir warum Sie Spiele Apps entwickeln sollten, wie man diese monetarisieren kann, die Verdienstmöglichkeiten versus dem Aufwand und Trends in dieser Kategorie.

Warum Spiele Apps?

Im Gegensatz zu anderen Arten von Apps, werden Spiele Apps meistens für einen grösseren Zeitraum und das auch in einer hohen Frequenz (manchmal mehrere male am Tag) genutzt. Dies erhöht die Chance das der Nutzer das Werbebanner anklickt oder einen In-App Kauf tätigt. Spiele wie Flappy Bird haben Einnahmen von über 50000 Euro am Tag. Bei Flappy Bird wurden die Umsätze mit sogenannten In-App Käufen erzielt, wobei der Nutzer zusätzliche Funktionen erwerben kann, in dem er einen kleinen Beitrag zahlt. Zum Beispiel können zusätzliche Levels gekauft werden etc.

Hier die täglichen Umsätze der 10 erfolgreichsten Spiele Apps für iOS:

1. Clash of Clans — 984,646 Euro
2. Candy Crush Saga — 778,834 Euro
3. Game of Ware — Fire Age — 504,005 Euro
4. Modern War — 188,543 Euro
5. Hay Day — 238,911 Euro
6. Pet Rescue Saga — 158,543 Euro
7. Farm Heroes Saga — 132,607 Euro
8. The Simpsons: Tapped Out — 111,852 Euro
9. MARVEL War of Heroes — 95,905 Euro
10. The Hobbit: Kingdoms of Middle-earth — 73,802 Euro

Aber nicht nur die Grossen der Branche machen gutes Geld mit Spiele Apps. Es gibt auch sehr viele kleine Entwicklungsstudios und einzelne Entwickler die mit Spielen verdienen.

Die folgende Grafik zeigt die Bedeutung von Gaming Apps für die Nutzer auf:

Am meisten Zeit wird mit Spiele Apps verbracht. Auch die Top 10 der heruntergeladenen App, auf allen Stores, zeigen das Spiele dominieren.

Wie monetarisieren?

Premium versus Kostenfrei

Im Gegensatz zu anderen Plattformen, wie Spiele Konsolen, erwarten die Nutzer von Smartphones das diese in der ersten Version kostenfrei bereitgestellt werden. Man kann also davon abraten, bereits beim erstmaligen herunterladen einen Betrag, wenn auch nur ein kleiner, zu verlangen.

Android, iOS, Windows Phone

Im Vergleich zueinander ist iOS die Plattform welche am meisten Umsatz generiert, da deren Nutzer bereitwilliger sind, Geld für Dienstleistungen auszugeben.

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass man mit iOS einen grösseren Umsatz erzielt, jedoch mit Android eine grössere Nutzerbasis ansprechen kann.

In-App Kauf und Werbung

Die beste Möglichkeit um Spiele Apps zu monetarisieren sind In-App Kaufmöglichkeiten und Werbung. Durch Service von verschiedenen Dienstleistern, wie zum Beispiel Google’s AdMob, kann man Banner und andere Werbung einfach in Gaming Apps integrieren. Zudem sollte man definitiv immer In-App Kaufmöglichkeiten anbieten. Man sollte darüber nachdenken verschiedene Preisstufen für diese zusätzlichen Features einzubauen. Es werden zwar nicht alle von der Möglichkeit des Kaufs gebrauch machen. Die Idee ist jedoch, dass diese 1 Prozent oder weniger, welche Geld zahlen, die anderen Nutzer mitfinanzieren.

Aufwand der Entwicklung versus Verdienstmöglichkeiten

Spiele entwickeln zu lassen ist sehr teuer. Egal ob man das nun in Indien oder in Deutschland entwickeln lässt (im ersteren Fall kann man jedoch zirka 70 % der Kosten einsparen). Eine Spiele App kostet in der Entwicklung so etwa zwischen 30 000 und 250 000 Euro. Daher sollte man sich sehr stark, über die Vermarktung und die Umsatzchancen, im vornherein Gedanken machen. Eine Möglichkeit die Kosten zu senken, ausser der Entwicklung im Ausland, ist es fertige Module zu benutzen, die man in die App integriert. Hierbei müsste man jedoch vorher prüfen, ob es solche fertigen Module bereits gibt.

Trends die es zu beachten gilt

Von Zeit zu Zeit gibt es besondere Kategorien von Spielen, die besonders viel Aufmerksamkeit von Nutzern und der Presse erhalten. Die letzten beiden Trends, waren zum Beispiel Flappy Bird oder Temple Run. Diese haben dazu geführt das viele ähnliche App erstellt wurden. Es macht oftmals Sinn ähnliche Spiele zu entwickeln, da man von der Presse zu dieser Kategorie von Spielen profitiert.

Fazit

Wer plant mit Apps Geld zu verdienen, der sollte sich Gedanken über die Entwicklung von kostenfreien Spiele Apps, mit In-App Kaufmöglichkeiten und Werbung, machen. Einen besonderen Fokus sollte man derzeit auf die Programmierung für die Plattform iOS legen und die Trends in diesem Bereich beobachten.


Der Autor: Sascha Thattil arbeitet bei YUHIRO und hilft Unternehmern und Unternehmen bei der Erstellung von einfachen und komplexen Mobile Apps. YUHIRO ist ein deutsch-indisches Unternehmen das unter anderem Mobile Apps auf Basis von Android und iOS erstellt.

Artikel teilenShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInEmail this to someone
Kommentar hinterlassen

Adresse

YUHIRO Entwicklungszentrum
Thattil Nadakalan Complex
(Opp. Church) Kuriachira
Thrissur, Kerala - 680008, Indien
Phone: +91 9846861166
Webseite: www.yuhiro.de
Email: info@yuhiro.de

YUHIRO

Wir arbeiten eng mit Ihnen zusammen um Ihre Anforderungen zu verstehen und daraufhin den richtigen Softwareentwickler für Sie zu finden und bereitzustellen.