Ihre Entwickler arbeiten in unserer Niederlassung in Indien

Die drei Arten von Softwarefirmen welche Sie in Indien antreffen werden

Die drei Arten von Softwarefirmen welche Sie in Indien antreffen werden

Viele Unternehmen, besonders kleine und mittelständische, aus Deutschland wagen sich an das Thema “IT Outsourcing” nach Indien. Die meisten von diesen Vorhaben scheitern.

Denn vielen ist der IT Markt in Indien nicht bekannt und es wird einfach mal “probiert”.

Jedoch sollte man die Mentalität, welche in Indien, besonders in der IT, vorherrscht verstehen, um dort erfolgreich sein zu können.

Es gibt drei verschiedene Arten von IT Unternehmen, welche man in Indien antrifft. Diese werde ich in diesem Beitrag beschreiben.


1) IT Firmen mit sehr geringen Stundensätzen


Dieser Typ von IT Firma findet man in Indien zuhauf. Das Ziel dieser Unternehmen ist es, mit sehr geringen Stundensätzen Aufträge zu generieren.

Beispiel: Eine kleines Unternehmen aus Deutschland vergibt einen Auftrag für eine neue Webapplikation. Das Unternehmen schreibt das Projekt auf verschiedensten Plattformen aus.

Nun melden sich unterschiedliche Agenturen aus dem deutschsprachigen Raum und auch von weltweit.

Das IT Unternehmen aus Indien weiss jetzt, das ein frischer Gründer, dass heisst jemand mit wenig IT Erfahrung oder jemand mit wenig Outsourcing Erfahrung, einen bestimmten Preis im Kopf, für diese Applikation hat. Das Unternehmen aus Indien weiss zwar, dass es auch in Indien nicht möglich ist, für dieses Budget eine hochwertige Webapplikation zu bauen. Dennoch wird das IT Unternehmen aus Indien einen Festpreis anbieten, welcher dieser “Kopfzahl” des Unternehmens oder des Unternehmers in Deutschland entspricht.

Das Unternehmen aus Deutschland freut sich. Man denkt sich “Super. Wir zahlen nur so wenig, und bekommen einen tolle Weblösung, die unseren hohen Anforderungen entspricht.”

Was am Ende geschehen wird ist Folgendes: Das IT Unternehmen aus Indien wird ein oder zwei sehr unerfahrene Entwickler an das Projekt setzen und diese programmieren lassen. Das IT Unternehmen kann sich leisten, die Entwickler, für das Budget, mehrere Monate lang am Projekt arbeiten zu lassen, ohne einen Verlust einfahren zu müssen, den die Programmierer erhalten nur einen geringen Lohn (Hintergrund: Besonders Einstiegsgehälter sind sehr gering im IT Bereich in Indien).

Wann immer das Unternehmen aus Deutschland nun nach einem Update der Entwicklung fragt, wird das IT Unternehmen aus Indien eine neue Version parat haben.

Es ist jedoch so, dass in Deutschland, Zeit gleich Geld ist. Nach einer Weile wird das Unternehmen aus Deutschland aufgeben, und die Entwicklung einstellen lassen. Das Unternehmen aus Indien hat dennoch einen hohen Gewinn eingefahren, da es bereits durch die ersten Zahlungen auf ihre Marge gekommen ist. Das Unternehmen aus Deutschland hingegen hat keine verwendbaren Resultate erreicht.


2) IT Firmen mit sehr hohen Stundensätzen


Diese IT Firmen in Indien sind meistens bereits etabliert. Es ist für diese oftmals auch üblich mit etablierten Partnern aus dem Westen zusammenzuarbeiten. Der Stundensatz liegt meistens etwa bei der Hälfte von dem was man aus Europa oder den USA kennt.

Der Grund hierfür liegt auch daran, dass diese Firmen meistens in grossen Städten wie Bangalore, Delhi oder Chennai angesiedelt sind. Dort sind die Mieten sehr hoch und auch alle anderen Kosten sind sehr weit höher als das bei kleineren Städten der Fall ist. Zum Beispiel sind in Bangalore bereits SAP, Microsoft, Accenture und alle weiteren globalen IT Player. Das führt dazu dass auch die Entwicklergehälter entsprechend sehr hoch sind. Ein guter Entwickler kann dort zum Teil gleiche, wenn nicht sogar höhere, Gehälter erzielen, als ihre europäischen oder amerikanischen Kollegen.

Der Vorteil bei diesen Firmen ist: Man wird eine sehr hohe Qualität bekommen.

Der Nachteil, man wird keine grossen Ersparnisse, wie erhofft, gegenüber einer Entwicklung in Deutschland erzielen. Dennoch, eine Ersparnis von zirka 30 bis 40 Prozent ist möglich.


3) IT Firmen die langfristig denken, und niedrige Stundensätze anbieten


Eine weitere Kategorie, und das ist meiner Meinung nach, die spannendste, ist die der Firmen, die niedrige Stundensätze anbieten und langfristig denken.

Hierbei setzen diese IT Firmen darauf, dass sie mit dem Kunden nicht nur ein oder zwei Monate zusammenarbeiten, sondern langfristig.

Dadurch ergeben sich mehrere Vorteile. Diese sind im Folgenden beschrieben:

  • a) Die IT Firma muss nur eine kleine Marge einberechnen: Da die IT Firma aus Indien mit dem Unternehmen, aus zum Beispiel Deutschland, langfristig zusammenarbeitet, reicht eine kleine Marge aus. Das IT Unternehmen kann mit dieser Marge langfristig rechnen. Zudem sinken auch die weiteren Kosten für Akquisition von neuen Aufträgen, Vertriebsaufwand, Marketingkosten, Kundenmanagement, Personal, etc. etc.

  • b) Das Entwicklungsteam lernt das Team in Deutschland gut kennen: Mit der Zeit werden sich die IT Firma in Indien und das Team in Deutschland immer besser verstehen. Das IT Firma weiss im Zeitverlauf, was aus Deutschland erwartet wird.

  • c) Es können sehr gute Entwickler bereitgestellt werden: Auch wenn der Stundensatz gering ist, ein Grossteil der monatlichen Einnahmen kann das Unternehmen an den Entwickler als Gehalt auszahlen, da es keine grossen Management und weiteren Aufwände (siehe a) ) geben wird.

Fazit

Natürlich ist es vereinfacht dargestellt, wenn man die Firmen, nach dem Stundensatz und deren kurzfristigen oder langfristigen Sichtweise einstuft. Jedoch gibt es ein sehr akkurates Bild von Kategorien von IT Firmen, wie man sie in Indien wiederfindet.

Seien Sie also jeweils auf der Hut, wenn Sie merken dass:

  • Ein Unternehmen Ihnen ein genaues Preisangebot macht, obwohl die Anforderungen nicht wirklich klar sind. (Ein Preisrahmen sollte hingegen oftmals möglich sein, wenn auch dies nur unter bestimmten Bedingungen geschehen kann, z.B. muss der Rahmen des Aufwandes einigermassen gut beschrieben sein)

  • Keine Fragen zur Anforderung an das Projekt gesellt werden.

  • Der Stundensatz sehr gering ist, obwohl es sich um ein ein bis zwei monatiges Projekt handelt

Ich selbst habe sehr schlechte Erfahrungen mit der Entwicklung in Indien gemacht. Aber auch sehr gute, in dem Projekte in einer Qualität abgeschlossen wurden, welcher der aus Deutschland in nichts nachsteht. (Ps: Wir arbeiten zum Teil mit externen Unternehmen zusammen, wenn bei uns die Entwickler fehlen. Die Zusammenarbeit beschränkt sich jedoch auf Projektarbeit und nicht auf die Bereitstellung von Programmierern)

Wir als Unternehmen (YUHIRO) haben unseren Fokus eher im Bereich aus Punkt 3). Wir denken sehr langfristig. Dass heisst eine Zusammenarbeit die langfristig angesetzt ist und eine Win-Win Situation für beide Partner schafft. Das bedeutet auch, dass wir es bevorzugen, jeweils neue Entwickler einzustellen, welche dann langfristig für jeweils einen Kunden arbeiten.

Welche Erfahrungen haben Sie mit IT Unternehmen in Indien gemacht? In welche Kategorie aus diesem Beitrag würden Sie das Unternehmen einstufen? Waren es Unternehmen aus den Bereichen 1) und 2) oder eher doch langfristig denkende Unternehmen aus der Kategorie 3) ?

Fotos: Flickr.com/ Jurvetson/ Palmer


Der Autor: Sascha Thattil arbeitet bei YUHIRO und hilft Unternehmern und Unternehmen beim einfachen Aufbau von Programmier-Teams in Indien. YUHIRO ist ein deutsch-indisches Unternehmen welches IT Firmen, Agenturen und IT Abteilungen Softwareentwickler bereitstellt und Softwareprojekte abwickelt.

Artikel teilenShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInEmail this to someone
2 Kommentare
  1. Mit indischen Firmen haben wir aktuell nur Kontakt und bekommen Leistungsangebote zu eLearning Produktion. Bisher fühlt sich das nach Kategorie 1 an.
    Bei einer Entwicklungsarbeit haben wir sehr gute Erfahrungen mit Outsourcing. In dem Fall jedoch in Armenien. Das Unternehmen ist international aufgestellt (guten Draht ins Silicon Valley,…) und denkt langfristig (besitzt eigene IT Ausbildungsstätten wo auch Inder hingehen; gute Schüler werden dann für Entwicklerstellen rekrutiert). Wir haben jederzeit Zugriff auf den Sourcecode. Also Kategorie 3.
    Meine Empfehlung bei Outsourcing – egal welches Land: Langfristig denken – das gilt natürlich auch für den Auftraggeber aus Europa. Und dazu gehört auch, zu der IT Firma hinreisen, Kultur ansehen und in die Firma hineinfühlen. Wer kurzfristige Schnäppchen machen will, bekommt auch nur Kategorie 1.
    Interessanter Artikel, danke!

  2. Danke für den sehr interessanten Kommentar.

    Ja, mit den Firmen aus Kategorie 1 kommt man zu 95 Prozent der Fälle in Kontakt, wenn man die ersten Male mit Indien im IT Bereich zu tun hat. Ich würde sogar sagen, dass es eventuell noch mehr als 95 Prozent sind.

    Besonders Länder wie Rumänien (von Armenien habe ich bisher weniger gehört), Serbien etc. beherbergen oftmals kleine aber feine IT Agenturen, welche sehr gute Leistungen erbringen. Die Kategorie 1 Firmen sind hier um einiges geringer. Sicherlich auch weil die Nachfrage in diese Länder sicherlich geringer ist, als nach Indien.

    Danke für die wertvollen Informationen.

Kommentar hinterlassen

Adresse

YUHIRO Entwicklungszentrum
Thattil Nadakalan Complex
(Opp. Church) Kuriachira
Thrissur, Kerala - 680006, Indien
Phone: +91 9846861166
Webseite: www.yuhiro.de
Email: info@yuhiro.de

YUHIRO

Wir arbeiten eng mit Ihnen zusammen um Ihre Anforderungen zu verstehen und daraufhin den richtigen Softwareentwickler für Sie zu finden und bereitzustellen.