Ihre Entwickler arbeiten in unserer Niederlassung in Indien

App Beratung: So erkennen Sie eine gute Beratung

App Beratung: So erkennen Sie eine gute Beratung


Viele Unternehmer und Unternehmen benötigen Unterstützung, um die Anforderungen an eine neue Mobile App festzustellen und die richtigen Ansätze zu finden. Eine gute App Beratung (im Artikel auch „Consulting“ genannt), im deutschsprachigen Raum zu finden, gestaltet sich jedoch nicht so einfach, da das Feld der Mobilen Anwendungen ein relativ neues ist und es noch kein breites Angebot gibt.

Um eine Hilfestellung zu geben, um eine gute Beratung zu finden haben wir diesen Artikel geschrieben. Im Folgenden geben wir einige Tipps wie Sie einen guten Ansprechpartner erkennen können.

1) Die Agentur stellt Fragen

Viele Agenturen und Freelancer gehen relativ zeitgleich mit Lösungen auf den Anfragenden los, ohne vorher Fragen zu dem Projekt gestellt zu haben. Ein guter Berater, in dem Feld der mobilen Anwendungen (und auch in jedem anderen Bereich), wird Ihnen zuerst einige Frage stellen, bevor er überhaupt auf die Idee kommt, einen Ansatz für die Entwicklung der App vorzuschlagen.

Wir haben zum Beispiel einen Standard-Fragebogen, welchen wir unseren Kunden zukommen lassen, vorausgesetzt der Fragebogen passt zu dem Projekt.

Meistens ergeben sich durch die gestellten Fragen weitere Fragen und durch die erhaltenen Antworten bekommt der Berater einen guten Überblick über die Anforderungen an das Projekt.

2) Hinzunahme eines erfahrenen Entwicklers

Üblicherweise wird die Beratung von einem Vertriebsmitarbeiter oder eines anderen Mitarbeiters mit Management-Kenntnissen durchgeführt. Ein professioneller Vertriebsmitarbeiter wird die Beratung nicht komplett alleine durchführen, sondern wird auch einen erfahrenen App Entwickler hinzunehmen.

Mit diesem Entwickler können dann auch Dinge wie Machbarkeit der Anforderung, Aufwand für die Umsetzung, Möglichkeiten in der Programmierung, bestehende Module welche verwendet werden können, etc. besprochen werden.

3) Honorar

Um eine gute Beratung und eine tiefergehende Analyse der Anforderung vorzunehmen, wird das App Entwicklungsunternehmen, welches die Beratung durchführt, einiges an Zeit beanspruchen. Das Team muss passende Fragen eruieren, die Antworten gemeinsam besprechen, nach Lösungswegen schauen, eventuelle vorgefertigte Module vor-testen (ob diese ins Projekt passen könnten), etc. Daher nehmen professionelle App Agenturen üblicherweise ein Beratungshonorar für die Erstellung des Angebotes.

Falls das Unternehmen kein Honorar dafür nehmen sollte, bedeutet dies meistens, dass nur sehr wenig Zeit, für die Beratung und die Analyse der Anforderungen, investiert wird.

4) Einfache Sprache

Ein gutes Consulting zeichnet sich auch dadurch aus, dass der Berater eine einfache, veständliche Sprache verwendet. Zu viel Fachjargon wird höchstwahrscheinlich von dem Gegenüber nicht verstanden, da es sich um ein sehr spezielles Feld handelt. Anstatt von „Nativen Applikationen“ zu sprechen, würde er (oder sie) von „speziell für Smartphones und Tablets entwickelten Betriebssystemen“ sprechen.

5) Eigene Ideen

Anstatt nur die Anforderungen des Kunden zu verstehen und diese eins zu eins wiederzugeben, macht es immer Sinn auch eigene Ideen und den eigenen Erfahungsschatz mit in die Gespräche einzubringen. Der Berater weiss eventuell, dass man eine bestimmte Funktionalität auf eine bestimmte Weise besser umsetzen kann, als die vom Kunden Vorgeschlagene. Ein guter Consultant erkennt solche Situationen und gibt passende Vorschläge und bringt Ideen mit ein.

6) Themenübergreifendes Wissen

Bei der Mobile App Entwicklung muss man auf verschiedenste Technologien und Wissensbereiche zurückgreifen. Ein guter Berater kennt sich daher auch mit den Bereichen, Webanwendungen (das Backend der mobilen Anwendung ist meistens Web-basierend), Nutzer-Interaktionsdesign (neudeutsch: User Interface Design), mobiles Nutzererlebnis (neudeutsch: User Experience Design) und Marketing aus.

Nur durch das weitgestrickte Wissen wird der Berater in der Lage sein, passende Lösungen vorzuschlagen.

7) Kenntnisse des App Lifecycles

Die Programmierung und Entwicklung der App ist nur ein Teilbereich der Erstellung einer mobilen Anwendung. Beispielsweise steht am Anfang die Beratung, danach kommt die Konzeption, die Entwicklung/ Programmierung, das Testing, die Wartung, die Vermarktung und noch einige weitere Bereiche.

Daher muss die Beratung auch diese Teilbereiche erwähnen, so dass der Kunde weiss, worauf er einen zusätzlichen Fokus haben sollte. Denn zu oft wird nur der programmiertechnische Aspekt berücksichtigt und vergessen, dass zum Beispiel die Vermarktung ein wichtiger Teil, für den Erfolg einer App ist (vorausgesetzt die App ist für den Konsumentenbereich gedacht und nicht für unternehmenseigene Zwecke).

Fazit

Eine gute App Beratung geht unter anderem auf die Anforderungen des Kunden ein, stellt Fragen, bringt eigene Ideen ein, hat ein fachübergreifendes Wissen und weiss wie der Lifecycle einer App aussieht.


Der Autor: Sascha Thattil arbeitet bei YUHIRO und hilft Unternehmern und Unternehmen bei der Erstellung von einfachen und komplexen Mobile Apps. YUHIRO ist ein deutsch-indisches Unternehmen das unter anderem Mobile Apps auf Basis von Android und iOS erstellt.

Artikel teilenShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInEmail this to someone
Kommentar hinterlassen

Adresse

YUHIRO Entwicklungszentrum
Thattil Nadakalan Complex
(Opp. Church) Kuriachira
Thrissur, Kerala - 680008, Indien
Phone: +91 9846861166
Webseite: www.yuhiro.de
Email: info@yuhiro.de

YUHIRO

Wir arbeiten eng mit Ihnen zusammen um Ihre Anforderungen zu verstehen und daraufhin den richtigen Softwareentwickler für Sie zu finden und bereitzustellen.